Nilüfer Yanya: grenzenlos und frei von Schubladen-Denken

Auf Labels hat die Londoner Künstlerin keine Lust. Lieber genießt sie ihre künstlerische Freiheit.

Nilüfer Yanya geht keine Kompromisse ein, wenn es um ihre Musik geht: 2016 erblickten ihre ersten Songs das Licht der Welt und versprühten noch diese besondere, melancholisch-soulige Stimmung, für die man dachte, die Sängerin fortan zu kennen. Kurz darauf wurde ihr Sound jedoch roher und reicher an Upbeat. Labels? Schubladen? Nichts, das Nilüfer Yanya zu interessieren scheint.

Der Drang nach freigeistlichem Schaffen hat sich gelohnt: Ihr diesjähriges Debütalbum MISS UNIVERSE wurde zurecht von Fans und Kritikern hoch gelobt. Wir haben die aufstrebende Künstlerin kurz vor ihrem Auftritt beim diesjährigen melt! Festival getroffen. In unserem Interview spricht sie über die besagte Platte, den Einfluss ihrer Herkunft auf ihre Kunst und warum ihr Indie-Sound doch irgendwo purer Pop ist.

Ihr möchtet Nilüfer Yanya live erleben? Die Ausnahmekünstlerin kommt für drei Termine nach Deutschland!

24.10.19 Hamburg, Bahnhof Pauli
27.10.19 Berlin, Festsaal Kreuzberg
30.10.19 Köln, Luxor

Tickets gibt es hier.

Artist To Watch
Rate It
Interview
Interview
Interview
Interview