Smile And Burn: „Rap hat das, was man früher im Punk gefunden hat.“

Die Berliner Punk-Band über ihr erstes deutschsprachiges Album

Seit 2008 sind Smile And Burn eine Band, vier Alben haben sie seitdem veröffentlicht, zahlreiche schweißtreibende Shows gespielt. Lief alles ganz gut, doch dann verließen zwei Mitglieder die Band und es kam die Frage auf: „Was jetzt?“

Die Antwort heißt MORGEN ANDERS. Mit ihrem fünften Album erfindet sich die zum Trio geschrumpfte Berliner Band neu – am Offensichtlichsten wohl durch den Wechsel vom Englischen in ihre deutsche Muttersprache. Warum das eine recht schwierige Geburt war, welchen Effekt der Sprachwechsel auf die Musiker hatte und warum Deutschrap der neue Punkrock ist, erfahrt ihr in unserem großen Video-Interview!

Interview
60 Sekunden über...
Opinion