Trettmann: „Ich glaube an den Dialog.”

Symbiose mit KitschKrieg, Feature mit GZUZ und progressive Erinnerungskultur

Keine Diskussion: Trettmann und KitschKrieg haben sich mit #DIY ein Denkmal gebaut. Dass das Vorhaben, an diesen Meilenstein anzuknüpfen, einer Herkulesaufgabe glich, war damit von Vornherein klar. Umso beachtlicher ist es, dass es den „genialen Dilettanten“ mit ihrem brandneuen Album TRETTMANN tatsächlich gelungen ist, ihren musikalischen und stilistischen Mindstate präzise und schlüssig weiterzudenken. Wir trafen Tretti einige Wochen vor Veröffentlichung in Berlin und sprachen mit ihm über seinen Umgang mit wachsendem Erwartungsdruck, sein umstrittenes Feature mit GZUZ, exzessive Partynächte auf Jamaica und seinen Sonderstatus innerhalb der deutschen Rap-Landschaft. Wenige Tage vor der sächsischen Landtagswahl ging es auch um das Erstarken neurechter Strömungen und sein in Musik gegossenes Statement zum internationalen Rechtsruck … 

Interview
Interview
Interview
Rate It
Interview
Rate It
Interview
Interview