Was ist eigentlich: INTRODUCING?

Unser Newcomer-Format kurz erklärt

Gemeinsam mit INTRODUCING und THE REED präsentieren wir euch fortlaufend die besten Newcomer – zuletzt das belgische HipHop-Duo blackwave. und die britische Indie-Soul-Sängerin Connie Constance. Ziel von INTRODUCING ist es, die heißesten Newcomerinnen und Newcomer vor allen anderen aufzuspüren, und sie für euch, möglichst zum ersten Mal, auf einer deutsche Bühne zu präsentieren. Einige Künstler, die bei INTRODUCING zum ersten Mal in Deutschland aufgetreten sind, füllen heute ganze Stadien. Denn die Veranstaltungsreihe hat bereits eine lange Tradition – und wir sind, wenn man so will, ihr neuester musikjournalistischer Zuwachs.

Von 2011 bis 2015 fand INTRODUCING regelmäßig statt, und wurde damals noch vom Intro Magazin veranstaltet. Zu den Künstlerinnen und Künstler der ersten Jahre gehören unter anderem Die Antwoord, Little Simz, Years & Years, When Saints Go Machine und The 1975. Das Konzept war so erfolgreich, dass INTRODUCING mit weiteren Konzerten in Köln, München und Hamburg auf Deutschlandtour ging. Nach einer dreijährigen Pause meldete sich INTRODUCING 2018 in altem Glanz zurück: Aufgetreten sind unter anderem bereits Indiegröße Alli Neumann, die britische R’n’B-Sängerin Ama Lou und der Soul-Künstler James Vickery.

Statt wie früher im Lido oder Magnet Club, finden die Konzerte heute im THE REED statt, einem Urban Culture Space am Berliner Alexanderplatz. Neues Venue, altes Prinzip: drei Newcomer an einem Abend, Tickets gibt es nirgends zu kaufen. Die Anmeldung für die Gästeliste ist kostenlos und erfolgt auf introducing.de. Die Kapazität ist begrenzt – denn wir wollen euch die Künstlerinnen und Künstler in einem intimen Rahmen vorstellen. Die nächste INTRODUCING-Night findet am 16. Oktober statt. Mit dabei: ZiloBabeheaven & Benny Mails. Also: Save the date! Zur kostenlosen Anmeldung geht’s hier entlang.

Artist To Watch
Artist To Watch
Interview
Interview